INSPIRATION

DEINE #MAZDASTORIES

Wer schon einmal hinter dem Lenkrad eines Mazda Crossover saß, weiß aus erster Hand, was Fahrspaß bedeutet. Mazda-Fans aus aller Welt zeigen ihre fantastischen Fotos und teilen ihre Abenteuer, die sie auf und abseits befestigter Wege erlebt haben.

Juancho Calayan | Philippinen | Mazda CX-30 (2020)

Ich fahre schon immer Mazda. Meinen ersten Mazda 323 habe ich 1997 gekauft, seitdem hatte ich einen Mazda3, einen Mazda MX‑5 ND, den ich als Sonntagsauto nutze, und natürlich den CX‑30. Ich habe ihn zu Beginn der Pandemie gekauft und konnte wegen der Reisebeschränkungen bisher nur kürzere Ausflüge machen. Einmal haben wir einen Fünf-Stunden-Trip in einen malerischen Surfer-Ort namens Baler östlich von Manila unternommen, aber ich würde gerne mal zur Insel Mindoro fahren, wo mein Vater geboren wurde. Ich würde eine Woche frei nehmen, einmal die 450 Kilometer rings um die Insel fahren, im Apo Reef National Park tauchen gehen und meine Verwandten besuchen, die ich über ein Jahr lang nicht gesehen habe.


Jeriko Pablo | Kanada | Mazda CX-3 (2019)

Ich lebe im Norden Kanadas, wo die Sommer kurz und die Temperaturen im Winter eisig sind. Ohne Autofahren geht es also im Alltag praktisch gar nicht. Der CX‑3 ist mein erstes Auto, mir gefallen das Handling und die Traktion auf jedem Untergrund, ob unwegsam, eben oder vereist. Im Mai 2020 bin ich zur längsten Reise meines Lebens aufgebrochen. Ich habe fast 5.000 Kilometer zurückgelegt und dabei fünf kanadische Provinzen durchquert. Ich fuhr fünf Tage lang durch drei verschiedene Zeitzonen, von Toronto in Ontario bis Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Yellowknife ist einer der besten Orte der Welt, wenn man das Nordlicht sehen will, und ich bin ihm viele Nächte lang auf den vereisten Straßen hinterhergejagt!


Kelly Roeleveld | Niederlande | Mazda CX-30 (2019)

Ich liebe die Freiheit des Autofahrens. Mazda hat mir viele Abenteuer ermöglicht: Ich bin in einem Mazda CX-3 durch die österreichischen Berge gereist und habe in einem Mazda CX‑5 mit meinem Snowboard im Kofferraum Ski-Resorts besucht. Letztes Jahr habe ich einen Roadtrip mit einem CX‑30 unternommen, von Deutschland über Österreich bis in die Dolomiten nach Italien. Diese Fotos wurden in Alta Badia mit Blick über die Berge gemacht, das war für mich ein ganz besonderer Moment. Am CX‑30 hat mich besonders der Platz überrascht. Ich wollte eigentlich gar nicht im Auto übernachten, aber weil die Nächte feucht und kalt waren, wollte ich wirklich nicht im Zelt bleiben!


„Ich bewundere die Art, wie Mazda seine Autos designt – mit einer menschlichen Note.”

FATIH KAHVECIOGLU

Fatih Kahvecioglu | Türkei | Mazda CX-5 (2019)

Ich bin Physiologe und leitender Arzt in einer Privatklinik. Wegen Covid bin ich in letzter Zeit nur selten zum Autofahren gekommen – aber wenn, dann liebe ich es, auf dem Bose Sound-System Mark Knopfler und Eric Clapton zu hören. Das tut so gut! Die längste Reise mit meinem CX‑5 war eine Fahrt nach Antalya, ein hübscher Urlaubsort an der türkischen Riviera. Aber das Foto oben wurde in Tralles gemacht – einer 3.000 Jahre alten Stadt in den Bergen meiner Heimat.


Scott Osborn | USA | Mazda CX-5 (2016)

Ich bin Fotograf. Das heißt, wenn ich Auto fahre, dann bin ich meistens auf dem Weg ins Abenteuer. Bisher bin ich mit meinem CX‑5 fast 160.000 Kilometer gefahren und habe zwischen 50 und 75 Roadtrips unternommen. Wichtig ist für mich, dass ich mit meinem Auto auch offroad unterwegs sein kann, um verborgene Schätze aufzuspüren, und ich muss meine Camping-Sachen und meine Fotoausrüstung unterbringen. Am besten gefällt mir am Autofahren, dass man viele neue Orte kennenlernt und zugleich die Sicherheit und den Komfort genießt, den ein Auto als Heimat fern der Heimat bietet.


Mekensi Mace | Australien | Mazda CX-5 (2017)

Ich bin auf einer 25.000 Hektar großen Rinderfarm im Norden von Queensland aufgewachsen. Der CX‑5 hat eine tolle Reichweite. Das ist sehr praktisch, wenn ich mich auf die 800 Kilometer lange Fahrt von Townsville, wo ich jetzt lebe, in meine alte Heimat mache. Um dorthin zu kommen, muss mein Auto 40 Kilometer durch Outback und Gelände bewältigen. Sicherheit hat für mich oberste Priorität, und Mazda bietet den besten Schutz, den ich finden konnte. Wenn Sie mich in zehn Jahren fragen, ob ich immer noch Mazda fahre, dann wird die Antwort Ja lauten!


Ylenia Vassere | Italien | Mazda CX-30 (2019)

An Mazda mag ich besonders die Kodo Design-Philosophie und die innovativen Technologien. Mein CX‑30 hat den e‑Skyactiv X Motor, der dank seines Hybridsystems sehr direkt und effizient ist. Mein Mann und ich leben in einem schönen Ort in den Dolomiten im Nordosten Italiens, und die Straßen sind hier häufig mit Eis und Schnee bedeckt. Aber der Allradantrieb des CX‑30 sorgt bei allen Fahrbedingungen für Sicherheit, selbst in diesen Haarnadelkurven! Die Fotos wurden auf dem Passo Duran in den Dolomiten gemacht, in der Nähe von Cortina d’Ampezzo, wo die Olympischen Winterspiele 2026 stattfinden werden.


Dodge Lecciones | Neuseeland | Mazda CX-30 (2021)

Das Autofahren gibt mir ein Gefühl von Kontrolle und Unabhängigkeit. Ich wohne in Auckland und fahre oft in die Waitakere Ranges, um zu wandern, Wasserfällen zu folgen und abzuschalten. Mein CX‑30 ist das erste Auto, das ich jemals fotografiert habe; mir gefällt, wie sich die wellenförmigen Reflexionen gegenüber der wunderschönen Landschaft abheben. Es gibt zahllose tolle Sachen am CX‑30, aber das allerbeste ist das elegante Design.


Foto mit freundlicher Genehmigung von racetracker.de

Aaron Wagner | Deutschland | Mazda CX-3 (2017)

Die Geschichte von Mazda ist unglaublich – der Mazda RX‑7 ist bis heute eine Ikone! Als meine Verlobte den CX‑3 gekauft hat, waren wir nur Freunde, und bald ist er unser Hochzeitsauto. Ich cruise gerne über die Autobahn und Landstraßen, aber am liebsten fahre ich über die berühme Nordschleife des Nürburgrings. Niemand würde glauben, dass ein Crossover so schnell durch die Kurven kommt, aber der CX‑3 macht auf der Rennstrecke eine ebenso gute Figur wie auf der Straße!



Erzähl uns Deine Geschichte

Bist Du Mazda Fan?

Dann teile Deine Geschichte und Deine Bilder mit dem Hashtag #MazdaStories