INNOVATION

Interior Design: die nachhaltigen Materialien im Mazda MX-30

Die in den Fahrzeugen verwendeten Materialien haben bei Mazda von jeher einen hohen Stellenwert. Das Unternehmen hält verstärkt Ausschau nach Stoffen, die nicht nur der 100-jährigen Geschichte gerecht werden, sondern auch seiner Zukunft als verantwor­tungs­volle Marke. Wir haben uns die umweltfreundlichen, nachhaltigen Materialien im neuen Mazda MX-30 genauer angesehen.

Verkorkt

Mazda wurde 1920 als Toyo Cork Kogyo Co. Ltd. gegründet. Als Hommage an seine Ursprünge rahmt heute Kork die schwebende Mittelkonsole im neuen Mazda MX-30 ein.

Der Einsatz von Kork als Innenraummaterial mag skurril erscheinen, ist aber nur eine logische Folge umweltfreund­licher Ausrichtung. Kork wird aus der Rinde von Korkeichen hergestellt und kann bei jedem Baum immer wieder neu gewonnen werden. Die Umweltbilanz des verwendeten Korks wird dank der Verarbeitung von Resten aus der Produktion von Korken für Weinflaschen zusätzlich verbessert. Dank einer Beschichtung, die die natürliche Struktur von Kork unter­-streicht, und einer Methode zur Formung einer Mischung aus Kork und Basismaterialien entsteht ein Material, das sich durch Wärme, Schönheit und Dauerhaftigkeit auszeichnet.

„Durch das natürliche Material Kork entsteht ein ganz eigener Look.“


Atmungsaktiv

Das Material für die Innentürauskleidung im neuen Mazda MX-30 besteht aus recycelten Kunststofffäden.

Plastikmüll ist weltweit ein Problem. Durch Verarbeitung von Recyclingflaschen aus Polyethylenterephthalat, kurz PET, hat Mazda einen atmungsaktiven Stoff geschaffen, der sich für die Verwendung in Fahrzeuginnenräumen eignet. „Atmungsaktiv“ bezieht sich auf die Textur: Wie der menschliche Atem ist sie ungleichmäßig und warm, während der Stoff nahezu lichtdurchflutet wirkt. Er wurde vom Japanpapier, washi genannt, inspiriert, das aus dicht verflochtenen Fasern besteht, aber nicht gewoben wird und vielfältig geformt werden kann, was ihm ein besonderes Aussehen und eine klassische, stilvolle Oberfläche verleiht.

„Recyclingflaschen werden zu einem atmungsaktiven Stoff verarbeitet.“


Ledermacher

Das im Mazda MX-30 verwendete Premium-Kunstleder hat die hochwertige Optik, die man von Mazda erwartet.

Kunstleder galt lange als minderwertiger Ersatz für echtes Leder. Mit einem frischen Ansatz stellt Mazda dieses Dogma aber nun infrage. Beim neuesten Premium Vintage Leatherette dient hochwertiges veganes Leder als Basis für klassische Vintage-Leder-Optik. Der sorgfältig bemessene Silikonüberzug gibt ihm Tiefe und Textur und sorgt für eine angenehme Haptik. Da bei der Produktion weder tierisches Material noch organische Lösungsmittel verwendet wurden, ergibt sich eine signifikant verbesserte Umweltbilanz.

„Es wird kein organisches Lösungsmittel verwendet, Kunstleder schont die Umwelt.“


Text Graham Hope / Bilder Andy Barter

Kombinierter Stromverbrauch nach NEFZ: 17,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km. Die Spezifikationen können marktspezifisch variieren. Näheres erfahren Sie bei Ihrem Mazda Händler.

mehr erfahren

Alles neu, alles elektrisch – alles Mazda

Mehr über den Mazda MX-30 erfahren